• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Mal ne kleine Frage, ich würde gerne wissen wollen ob ihr euren Tieren Nahrungsergänzungsmittel gibt ? Ich habe eine Freundin welche ihren Hunden solche Mittel gibt. 
Wollte hier mal fragen, ob die irgendwie schädlich sein können und welche man ohne Bedenken geben kann ?
 
Ich habe selber 2 Hunde und die Felle sind nicht so gut, habe die gerade erst gekauft. Deshalb kommt mir jeder Tipp gut.
Gefragt in Tiere von (5.7k Punkte)

2 Antworten

0 Punkte

Hey.. Es gibt immer mehr Leute welche ihren Tieren Nahrungsergänzungsmittel geben. Finde ich so aus gar nicht verkehrt aber meiner Meinung nach sollte man es auch nicht übertreiben..man sollte schon einschätzen können ob das Tier dieses Mittel braucht. Ich selber habe auch 1 Hund und dem gebe ich Bachblüten https://www.zoobedarf-hitzegrad.**/Hund/Nahrungsergaenzung/Bachblueten/. Die Stärken das Fell und auch allgemein haben die einige Vorteile :) Wenn du also auch ein Mittel geben willst, solltest du am besten im Netz gucken und schauen, welche Infos du so finden kannst. Ich selber habe auch meine meisten Infos aus dem Internet geholt - ich kam so einfach am besten weiter und hatte keinerlei Probleme.

Beantwortet von (10.1k Punkte)

Hallo Simmon,

also ich denke eigentlich braucht man keine Nahrungsergänzungsmittel wenn der Hund fit ist. Dann nehmen sie eigentlich alles, was sie brauchen durchs Futter auf. Natürlich sollte man da dann immer einen Blick drauf haben, dass man sich da für eine gute Marke entscheidet. Anders sieht es natürlich aus wenn der Hund chronisch krank ist (z.B. Nierengeschichten oder ähnliches) oder auch schon älter ist. Dann kann er die nötigen Vitamine nicht mehr so gut aufnehmen und dann kann ein Nahrungsergänzungsmittel eine ganz gute Idee sein. Freunde von uns geben ihrem Golden Retriever (10 Jahre alt) z.B. immer Fischöl. Wir vertrauen eigentlich komplett aufs Futter und unser Kleiner ist auch topfit. Er fährt allerdings überhaupt nicht gerne Auto und ist danach immer total fertig. Unser Tierarzt meint allerdings Angst vor dem Autofahren wäre bei Hunden nichts Seltenes und hat uns ein pflanzliches Mittel empfohlen, das die Angst ein wenig lindert und vor allem die Muskeln entspannt) Da es pflanzlich ist, finde ich das auch vollkommen in Ordnung. Das Selbe gilt auch für Nahrungsergänzungsmittel. Wenn es nötig sein sollte, am besten immer schauen, dass so wenig Chemie wie nötig enthalten ist. Vielleicht reicht es bei euch ja auch erst mal mit intensiver Fellpflege wenn die beiden noch ganz neu bei dir sind. Wir baden unseren Kleinen regelmäßig mit einem speziellen Hundeshampoo und er liiiiebt es. Aber das ist ja leider auch von Hund zu Hund verschieden und es gibt viele, die man damit jagen kann…

Liebe Grüße!! :-) 

0 Punkte

Hallo und guten Tag, vielleicht schaust Du mal auf dieser Homepage vorbei. Das ist eine sehr empfehlenswerte Tierklinik und auf der Webseite findet man auch einen sehr guten Ratgeber. Ich lese dort regelmäßig und freue mich immer auf neue Artikel. LG

Beantwortet vor von (6.8k Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 6, Okt 2017 in Tiere von Area51 (770 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 24, Sep 2013 in Tiere von Anonym
0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 6, Feb 2018 in Tiere von Anonym
0 Punkte
5 Antworten
Gefragt 25, Jan 2016 in Tiere von Anonym
0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
0 Antworten
0 Punkte
3 Antworten
0 Punkte
8 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
...