• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Die Fülle der Produkte für die Schönheit der Frauen ist unüberschaubar, schließlich lebt eine gewaltige Industrie davon. Doch die emanzipierte Frau von heute zieht es vor, bezüglich ihres Äußeren lediglich auf Zweckmäßigkeit zu achten, denn andernfalls würde sie sich ja zum „Modepüppchen“ und damit zum Sexobjekt degradieren. Dass dennoch so viele Frauen dazu verleitet werden, für ihr Aussehen das Geschäft der Konzerne anzukurbeln, kann nur als Sexismus in seiner ausbeuterischsten Form betrachtet werden. Aber ist das wirklich so?
Gefragt in Lifestyle & Mode von

3 Antworten

0 Punkte
Mhh, sehe ich eigentlich nicht unbedingt so. Ich habe diese beiden Sparten bisher gar nicht miteinander in Verbindung gebracht. Nur weil eine Frau gut aussehen will, muss sie das doch noch lange nicht aus sexuellen Beweggründen tun.
Beantwortet von (4.3k Punkte)
0 Punkte
Würde ich nicht so sagen. Manchmal würde ich mir nicht nur wünschen, dass die ein oder ander Frau mehr make-up benutzen würde sondern durchaus auch der ein oder andere mann hätte es bitter nötig
Beantwortet von (440 Punkte)
0 Punkte

Interessante Frage, aber würde ich auch nicht zusammenspielen. Jede Frau muss ja selber wissen, was sie an Kosmetik benutzt und wie viel.

Beantwortet von (7.5k Punkte)

Ähnliche Fragen

...