• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Ich bin vor zwei Monaten in eine neue Wohnung eingezogen und habe direkt Probleme mit einem Rohrbruch gehabt. Ich musste mich zwangsläufig an die Firma von http://www.recklinghausen-rohrreinigung.**/ wenden, um das Problem zu beheben.

Die Frage ist nun, wer für die Kosten aufkommen muss, da ich nicht einsehe, dass ich für einen Rohrbruch in einer quasi neu eingezogenen Wohnung verantwortlich bin. Das muss doch eigentlich die Sache des Vermieters sein oder? Ich bin auf jeden Fall grad auf 180, weil das für mich schon immense Kosten wären. Habt ihr da einen Rat?
Gefragt in Ratgeber von (120 Punkte)

4 Antworten

0 Punkte
Kontaktiere doch mal den Mieterbund.
Beantwortet von
0 Punkte

Also ich hatte letztens eine ähnliche Situtation und der Mitarbeiter von 24H Kanal - Rohrreinigung hat mir empfohlen direkt am nächsten morgen den Vermieter zu kontaktieren und zu betonen, dass auch nach Experten einschätzung der Fehler nicht bei mir als neuem Mieter gelegen haben kann.
Da wurde sich dann auch nicht wirklich quergestellt und die Rechnung direkt von ihm beglichen.
Denke also bei dir sollte das auch kein Problem sein!

Beantwortet von (11.7k Punkte)
0 Punkte

Ich würde dir empfählen erstmal mit dem Vermieter darüber zu reden und ihm zu erklären das es nichts mit dir zu tun hat. Wenn es direkt nach dem Einziehen passiert ist, solltet ihr zu mindestens die kosten teilen.
Immense kosten dürften es sowieso nicht sein, ist ja nur ein Rohr.

Ich wende mich immer an http://www.rohrreinigung-nuernberg.info/, die sind sehr günstig und seriös, hatte noch nie Probleme mit denen. Kann ich allen in der Umgebung nur weiterempfählen!

Beantwortet von (6.2k Punkte)
0 Punkte

Es kommt darauf an, ob der Rohrbruch durch Fehlrverhalten oder Nachlässigkeit des Mieters zustande gekommen ist.
Liegen Materialermüdung oder ein Baumängel vor und dadurch kommt es zum Rohrbruch, stehen die Chanchen gut, dass die Kosten vom Vermieter übernommen werden.
Es ist wichtig die Rohre vorher gründlich zu prüfen, bevor man diese einbaut, um spätere Schäden zu vermeiden.
Auf dieser Seite http://www.leosatec.**/materialpruefung/ wird der Prozess der Materialprüfung genau beschrieben.

Beantwortet von (540 Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
0 Antworten
Gefragt 7, Feb 2017 in Sonstiges von Anonym
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
3 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 7, Nov 2018 in Sonstiges von dirk (6.5k Punkte)
0 Punkte
3 Antworten
0 Punkte
8 Antworten
...