• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Hallo, Ich habe seit einem Monat einen Minijob in einem Restaurant. Ich arbeite in der Küche und meistens als Tellerwäscherin. Anfangs habe ich mir gedacht, das ist nicht so schlimm, aber mittlerweile geht es mir echt auf die Nerven. Meistens ist das auch am Wochenende Abends, wo ich dann gar keine Freizeit mehr habe, da ich unter der Woche für mein Abitur lerne. Und die Leute in der Küche passen mir auch gar nicht. Ich habe wirklich versucht, es mir schönzureden, troztdem hasse ich schon den Gedanken in zwei Wochen am Sonntag wieder dahin zu müssen. Ich habe schon ein schlechtes Gefühl da ich kaum einen Monat durchgehalten habe und ich die dort arbeitstechnisch im Stich lasse, da sie alle unterbesetzt sind, aber ich habe keine große Lust meine nächsten Jahre als Tellerwäscherin zu verbringen. Wie kann ich also kündigen? Ich denke, ein Arbeitszeugnis anzufordern nach dieser kurzen Zeit ist wohl nicht nötig? Ich würde mich sehr über Hilfestellungen von euch freuen!
Gefragt in Sonstiges von

1 Antwort

0 Punkte
Hallo :)

Also ich war letztes Jahr in einer ähnlichen Situation. Und zwar habe ich am Flughafen als Verkäuferin gearbeitet neben meinem Studium. Sie waren auch ziemlich unterbesetzt und brauchten dringend Leute. Natürlich waren sie super froh, dass ich am (nur) am Wochenende arbeiten konnte. Das Problem war einfach, dass mir das überhaupt nicht getaugt hat. Ich hab da zwar etwas länger durchgehalten (3 Monate), aber dann wurde mir das einfach zu viel. Also bin ich zu miner Vorgesetzten gegangen und hab ihr erklärt, dass das zu viel für mich wird mit dem Studium und ich nicht mehr länger hier arbeiten kann. Sie meinten dann auf jeden Fall, dass es sehr Schade sei und ich immer wieder zurück kommen könnte, aber sonst lief alles reibungslos ab. Ein Arbeitszeugnis habe ich aber auch nicht bekommen...

Ich würde dir raten es genauso zu machen. Einfach zu deinem Chef gehen, erklären, dass du das mit dem Abitur grade einfach nicht packst und nicht mehr weiter arbeiten kannst. Dann setzt du einen formellen Brief auf (einfach googlen, was du reinschreiben sollst) und schon bist du raus aus der Sache! Achja, achte aber auf die Kündigungsfrist. Das könnte dir noch einen Strich durch die Rechnung machen.
Beantwortet von (2.6k Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten
0 Punkte
0 Antworten
Gefragt 13, Apr 2018 in Sonstiges von Ninanina3 (2.1k Punkte)
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
3 Antworten
Gefragt 27, Aug 2015 in Smartphones von Anonym
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 15, Nov 2016 in Sonstiges von Chris.k (6.2k Punkte)
...