• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Hallo,

Ich war gestern bereits zum 2 mal in der Psychiatrie und darf mir nun nichts mehr erlauben. Mein 1 Aufenthalt dauerte 5 Monate und mein anderer gerade mal 2 Tage doch ich habe ein Problem. Wenn ich aus irgendeinem Grund nochmal dort lande, dann komme ich in eine Therapeutische Einrichtung und stehe 24 Stunden unter Beobachtung. Dort müsste ich dan "leben". Allerdings ist das wirklich schwierig für mich, schließlich möchte ich immer noch mein Leben beenden. Und ich bin ja nicht unglücklich obwohl ich solche Gedanken habe.

Befindet sich noch jemand in solch einer Situation?

Und wie geht Ihr mit dem Ganzen um?
Gefragt in Ratgeber von

1 Antwort

0 Punkte
Ich kenne das selber und habe damals deutlich erwähnt das ich gewiss Ziele und vorstellungen habe aber eben Hilfe dabeu benötige da ich nicht gerade das stabilste Umfeld dafür hatte. So bekam ich Adressen von Phychologen und hatte eine gewissen Zeit um jemanden zu finden der mich 1x die Woche behandelt. Heute ist es schon ca 6 Jahre her und es ging Berg auf und ab aber an sich bin ich heute ein fröhlicher Mensch und war froh jemanden an meiner Seite zu haben wo man gerne ist und Hilfe bekommt. Dir alles gute
Beantwortet von

Ähnliche Fragen

0 Punkte
0 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 9, Feb 2018 in Medizin von Anonym
0 Punkte
0 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
0 Antworten
Gefragt 18, Mär 2018 in Ratgeber von KiraLovely05 (990 Punkte)
...