• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Guten Morgen,

ich bin echt schon verzweifelt. Meine Familie bricht auseinander und alles dreht sich um Geld, Schulden und Besitz. Das wird mir langsam echt zu viel. Ich hatte zwar vor Wochen noch stattliche Reserven, habe damit aber einem Freund ausgeholfen, der es derzeit schwer hat.
Nun habe ich selbst nichts mehr, möchte aber meine Schwester auszahlen, damit dieser schlimme Erbstreit geklärt wird.

Es geht nicht um viel Geld, aber ich müsste es rasch und unkompliziert bekommen, damit ich noch den Rest von Familienzusammengehörigkeit retten kann, den es noch gibt. Kann mir jemand sagen, wohin ich mich wenden kann?

Vielen Dank!
Gefragt in Ratgeber von (120 Punkte)

11 Antworten

0 Punkte
Warum hilft man einem Freund, auch noch derartig, wenn man doch absehen, kann, dass man das selbst bald nötig hat?
Beantwortet von
0 Punkte
Dein Verlust tut mir Leid!

Sehe ich es richtig, dass du mit deiner Schwester streitest? Wieso lässt du dich nicht auszahlen? Wenn du es nämlich nicht einig hast, kannst du ja kleine Raten über eine lange Laufzeit mit ihr vereinbaren.

Ich rate dir, dich nicht in Unkosten zu stürzen, sondern dich an einen Mediator zu wenden. Kostet auch etwas, aber deutlich weniger als du denkst. Und ist in vielen Fällen fruchtbarer und nachhaltiger. Damit könntet ihr euer Verhältnis gleich wieder verbessern und daran arbeiten.

Alles Gute!
Beantwortet von (1k Punkte)
0 Punkte
Mein Beileid,

das Problem ist auch oft, dass das Rechtliche oft sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. In der Zeit kann man sich sehr entfremden, weil man ständig in Unsicherheit und Ärger aufeinander lebt. Aber selbst, wenn die rechtlichen Verhältnisse sehr klar sind, kann der benachteiligte Part die familiäre Bindung kappen, da er sich verraten und übergangen fühlt. Du solltest also mit deiner Schwester direkt klären, was ihr vorschwebt. Betone dabei, dass sie dir wichtig ist und du einen Kompromiss finden möchtest. Außergerichtliche Einigungen kommen dich viel günstiger.

Gruß
Beantwortet von (1.5k Punkte)
0 Punkte
Hi!

Es ist schwer, dir zu helfen. Immerhin kennen wir deine genaue Situation nicht und können die Verhältnisse nur schwer einschätzen. Professionelle Hilfe im Bereich Beratung und Zwischenmenschliches bekommst du von Sozialarbeitern versch. lokaler Einrichtungen oder Hotlines.

Erkundige dich einfach und rede dir deine Sorgen von der Seele. Diese Leute haben viee Kontakte und können dir bestimmt die richtigen Adressen nennen.

Womöglich gibt es ja einen Fond, der Leuten in deiner Lage hilft. Du bist bestimmt nicht der einzige, der verzweifelt ist und rasches Geld sucht.

Viel Glück!
Beantwortet von (1.7k Punkte)
0 Punkte
Nein, bitte nicht falsch verstehen. Ich wäre ohne weiteres bereit auf meinen Teil des Erbes zu verzichten. Natürlich könnte ich das Geld oder das Haus gut gebrauchen, aber das ist es mir nicht wert, meine Familie zu verlieren. Mein Bruder und meine Schwester streiten jedoch um das Haus und keiner möchte nachgeben. Mein Bruder ist sturer und hängt an unserem Elternhaus, kann meine Schwester aber nicht auszahlen. Da würde ich gern ansetzen. Aber es sollte rasch gehen.

Ich selbst bin zwar Miteigentümer, habe aber beiden zugesichert, ihnen freie Hand zu lassen und auf Miete oder dergleichen zu verzichten.

Ziemlich verzwickt :/
Beantwortet von (1.2k Punkte)
0 Punkte
Oh, ich verstehe. Das macht die Sache natürlich deutlich schwieriger. Hast du versuchst, selbst als Mediator zu fungieren?

Immerhin kennen dich beide. Allerdings musst du vorsichtig sein, denn wenn einer von beiden das Gefühl hat, du wärst gegen ihn, könnte die Sache komplett kippen. Professionelle Hilfe wäre bestimmt sinnvoller. Immerhin geht es um die Familie, das sollte man nichts dem Risiko überlassen. Ich wünsche dir auf jeden Fall eine Einigung und rasche Besserung deiner Situation!
Beantwortet von (1.5k Punkte)
0 Punkte
Hey,

hast du dir schon überlegt, dass deine Geschwister mündige Erwachsene sind? ;)

Natürlich tut es weh, die Familie streiten zu sehen. Aber du wirst dich mit den Aktionen nur viel zu sehr einmischen. Sei doch lieber der unparteiische Ruhepol, der sich heraushält. Nur so kannst du sicher sein, dass dein persönliches Verhältnis zu den beiden nicht zerstört wird. Lass sie streiten und hoffe das Beste. Du kannst nicht mehr tun als beiden ein guter Bruder zu sein. Jede deiner Aktionen wird unbewusst gedeutet und stiftet noch mehr Unfrieden.

Sorry, aber das ist meine Ansicht zu deiner Situation!
Beantwortet von (900 Punkte)
0 Punkte
Ich kann mir auch nicht erklären, wie Geld die Sache lösen soll. Gehen wir mal davon aus, dass du den Kredit bekommst und deine Schwester auszahlst. Dein Bruder kann fortan mit dem Haus verfahren wie er will, deine Schwester ist womöglich sogar glücklich mit dem Geld. Was ist mit dir? Du bleibst auf den Zinsen und dem Kredit sitzen. Oder hast du mit deinem Bruder ausgehandelt, dass er sich daran beteiligt?
Ansonsten profitiert jeder, nur du bringst ein Opfer. Und das nicht zu knapp, denn ein Kredit ohne Rücklagen ist kein Spaß. Bitte geh das Risiko nicht ein, sondern denke weit in die Zukunft.
Beantwortet von (220 Punkte)
0 Punkte
Nun, man muss auch bedenken dass auch du ein mündiger Erwachsener bist. Du wirst schon wissen, was in deiner Situation das Beste ist. Und bevor du dich in eine dubiose Schuldenfalle stürzt, kannst du dir diese Webseite hier mal genauer ansehen: https://www.kredit-ohne-schufa.info/
Hier hast du eine schnelle Abwicklung, gute Konditionen und keinen Schufa-Eintrag, der dir das Leben bei deinen ganzen Dienstleistern schwer macht. Lass dir aber zuerst unverbindliche Angebote zukommen und nimm dir noch ein wenig Zeit, alles abzuwägen.
Beantwortet von (1k Punkte)
0 Punkte
So, ich wieder!

Erst mal vielen Dank, für die vielen lieben Tipps! :)

Ich werde es die nächsten Tage mit einer Aussprache versuchen. Wir sind zu dritt und vor dem Verlust unserer Mutter auch gut miteinander ausgekommen. Eigentlich ist das Haus ein Geschenk an uns und kein Streitpunkt. Das muss ich ihnen klarmachen. Sonst muss man zusammen eine passende Lösung finden. Vielleicht zahlen mein Bruder und ich gemeinsam unsere Schwester aus. Dann muss ich nicht viel Geld aufnehmen. Jedenfalls bin ich froh, dass mir hier so gut geholfen wurde und verabschiede mich dankbar.

glG
Beantwortet von (1.2k Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten
+2 Punkte
5 Antworten
0 Punkte
5 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 8 Sep in Sonstiges von Tobsen (15.7k Punkte)
0 Punkte
7 Antworten
Gefragt 27, Aug 2016 in Ratgeber von derMichel (770 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 26, Apr 2019 von Depalase (1.1k Punkte)
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
4 Antworten
Gefragt 14, Jan 2018 in Shopping von marco381 (160 Punkte)
...