• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Ich war früher in logopädischer Behandlung. Eine Sitzung dauerte immer 45 Minuten. 40 Minuten wurden von der Krankenkasse bezahlt. Die restlichen 5 Minuten wurden quasi "extra" von der Praxis gemacht. Ich hatte in meiner Zeit mehrere Logopäden, die sich immer an diese Zeit gehalten haben. Aber eine Logopädin war da ganz anders. Vor mir war immer ein Mädchen dran, dass vllt ein Jahr jünger ist als ich. Immer wenn ihre Zeit abgelaufen war, blieb diese Logopädin bei ihr im Wartezimmer bis sie abgeholt wurde und unterhielt sich mit ihr. Das hieß dann für mich, dass ich erst 10/15 Minuten später nach meinem eigentlichen sitzungstermin behandelt wurde. Komischerweise hat sie mich auch immer ca. 10 Minuten früher rausgelassen obwohl meine Sitzung immer von 15:15 - 16:00 Uhr laufen sollte. Ich wurde im Schnitt nur 20/25 Minuten "behandelt". Das ist mir letztens erst aufgefallen als ich an diese Zeit nachgedacht habe. Sie hat ihren Job nicht richtig ausgeführt und das ärgert mich jetzt. Was hättet ihr gemacht wenn ihr noch die Möglichkeit dazu hättet?
Gefragt in Sonstiges von

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um die Frage zu beantworten.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
4 Antworten
0 Punkte
0 Antworten
Gefragt 23, Aug 2016 in Ratgeber von Anonym
0 Punkte
1 Antwort
...