• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Hallöchen! Ich bin auf der Suche nach natürlichen Mitteln gegen Allergien. Ich leide seit 2-3 Jahren an einer Baumpollenallergie und besonders im Frühling und im Sommer sowie einfach bei warmen Temperaturen wie jetzt ist das sehr anstrengend und schrenkt mich sehr ein. Vor allem bei meinem Outdoor Training und beim Radfahren bin ich sehr eingeschränkt.Normalerweise benutze ich immer Schmelztabletten aus der Apotheke oder normale Allergietabletten, die mir mein Hausarzt verschreibt (ganz abhängig von der Pollenbelastung). Aber ich würde lieber auf ein natürliches Mittel umsteigen. Bei Medikamenten jeder Art hat man ja immer Nebenwirkungen und die würde ich gerne ausschließen oder so gering wie möglich halten. Habt ihr denn schon Erfahrungen mit natürlichen Allergiemitteln? Gibt es soetwas denn überhaupt? Wie handhabt/bekämpft ihr eure Allergien?
Gefragt in Medizin von (960 Punkte)

3 Antworten

0 Punkte
Ich selbst bin da durchaus mehrfach geplagt zum einen habe ich eine Haustierhaarallergie - das ist jedoch zu vermeiden oder lässt sich eingrenzen, dann aber habe ich zusätzlich noch diverse Gräser und Bäume, welche dann auch im Frühjahr und im Sommer stark ins Gewicht fallen, das heisst schniefende Nase, Heuschnupfen, rinnende Augen, das ganze Programm! Wenn ich da schon wieder dran denke ... na ja.

Ich bin schon auch auf dem alternativen Wege unterwegs, habe für mich Wachteleier entdeckt und nehme diese ein, dann vermindert man das auch alles beträchlich, keine Ahnung ob du das schon kennst oder probiert hast?
Beantwortet von (740 Punkte)
In der Apotheke wurde mir von meiner Apothekerin die Kapseln von Alleovite Immun empfohlen als ich nach natürlichen Mitteln gefragt habe. Ich glaube, die enthalten auch einen Teil Wachteleier kann das sein? Ansonsten wurde mir Honig vom Imker empfohlen mit Blüten bestäuben, aber ich wohne in der Stadt und ich habe keine Ahnung, wo der nächste Imker ist. Ich glaube, mit dem Auto ist der bis zu 2 Stunden entfernt. Das ist mir doch zu weit, vor allem da ich kein Auto zur Zeit habe. Also fällt das natürlich auch weg. Von anderem Methoden habe ich leider noch nichts gehört.
Das mit dem Honig ist ein Weg, aber das schlägt auch nicht bei jedem an. Also ja toll, wenn dir das in der Apotheke empfohlen wurde ist das ein guter Ansatz. Im Allgemeinen kann man das so erklären, dass fast jeder, welcher an Allergien leidet eine Zunahme des Immunglobulins IgE zu verzeichnen hat. Wachteleier wären einfach die natürliche Regulierung des IgE, die Zellen werden desensibilisiert und all das durch bestimmte Aktivstoffe in den gefriergetrockneten Wachteleiern. Diese Wirkung ist auch schon wirklich eine gute Zeitlang bekannt.
Ich habe mir eh schon vor einiger Zeit die Alleovite Kapseln geholt - besser gesagt bestellt. Ich habe mich versucht online noch etwas mehr über die Kapseln zu erkundigen und bin dabei auf die Seite von plantoCAPS gestoßen, wo man sie online bestellen kann. Dann hab ich mal bei Amazon nachgeschaut und da kann ich sie sogar mit Prime bestellen. Gesagt, getan ;-) Ich dachte mir einfach, ich kann es ja mal ausprobieren. Sie bestehen ja eh nur aus Wachteleier und mehr als dass es nicht wirken würde, kann nicht passieren. Am Anfang hab ich die Dosis anpassen müssen und etwas mehr Kapseln genommen (fast immer sechs Stück am Tag), aber ich habe wirklich eine Erleichterung in meiner Allergie gespürt. Ich bin schon gespannt, wie sie wirken, wenn die Pollenbelastung stärker ist :)
Freut mich, dass du die Wirkung bereits testen konntest und dass es bei dir gut anschlägt, und wie du bereits geschrieben hast, man kann die Dosis ja an sich anpassen, die meisten Allergien haben ja einen Verlauf, der milde anfängt, dann gibt es über mehrere Tage, Wochen eine Hauptbelastungszeit, dann flacht es wieder ab.

Wünsche dir weiterhin eine beschwerdefreie Zeit!
0 Punkte

Honig könnte wirklich helfen. Aber Experte bin ich da auch nicht. Was sagt denn der Arzt? 

Beantwortet von (15.5k Punkte)
0 Punkte
es gibt auch Ärzte, die sich auf sowas spezialisiert haben. Die verwenden dann ausschließlich natürliche Mittel usw. Vielleicht gibt es so einen Arzt auch in deiner Umgebung?
Beantwortet von (2.1k Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 18, Apr 2017 in Medizin von Xpedit (1.7k Punkte)
+1 Punkt
2 Antworten
Gefragt 17, Mär 2016 in Tiere von Henkelchen (15.3k Punkte)
0 Punkte
5 Antworten
Gefragt 16, Mai 2016 in Vorspeisen von anna (11.3k Punkte)
0 Punkte
4 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
...