• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Guten Tag!

Ich wüsste gern, ob ihr bei Ohrenproblemen gleich zum HNO geht?

Bei mir hat in der Vergangenheit der Hausarzt ausgereicht, aber meist waren es auch nur Ohrenschmerzen in Verbindung mit einer Grippe oder dergleichen. Bei einem HNO war ich in meinem ganzen Leben noch nicht und halte es nicht für sinnvoll. Ein Hausarzt hat doch ein viel breiteres Wissen und bestimmt schon mehr gesehen, während ein HNO sich nur um Hals, Nase und Ohren kümmert.

Wenn ich nun aber Fragen habe oder Ohrenprobleme, suche ich mir doch einen Ohren-Spezialisten, oder?

Bitte um rasche Antworten, es eilt.
Gefragt in Medizin von (770 Punkte)

6 Antworten

0 Punkte
Was genau ist denn das Problem?

Wenn du ein konkretes Problem hast, solltest du entweder gleich zum Arzt oder hier mehr Infos mit uns teilen. Sonst nutzt du deine Zeit ziemlich uneffektiv.

Ich denke, wenn es etwas Akutes ist, muss nach der Schwere entschieden werden. Wenn wir beim Beispiel „Ohr“ bleiben, muss man unterscheiden:

-Blut im Ohr – Krankenhaus
-temporäre oder lange andauernde Hörprobleme von wechselnder Intensität – Spezialist/HNO
-Ohrenschmerzen oder Druck auf den Ohren in Verbindung mit anderen Symptomen – praktischer Arzt

Je nachdem, wo du deine Beschwerden eher einordnest, solltest du dich langsam mal um eine Behandlung kümmern.
Beantwortet von (900 Punkte)
0 Punkte
Tag!

Ich halte es auch für wichtig, auf den Punkt zu kommen. Gerade mit seinem Körper sollte man vorsichtig umgehen und Schäden vermeiden, denn wir haben nur einen. Und das wird sich noch länger nicht ändern.

Zu Ohrenproblemen kann ich dir leider wenig sagen, da ich bisher glücklicherweise damit verschont blieb, aber ich kann dich beruhigen. Ein HNO ist auf allen 3 Bereichen sehr gut ausgebildet worden und hat sehr detailliertes Wissen. Der Hausarzt sieht vielleicht mehr unterschiedliche Dinge, der HNO aber mehr auf dem Gebiet und kann es somit besser einschätzen.

Abgesehen davon hat jeder Arzt zusätzlich ein Fachgebiet, dass er sich auf die Fahne schreibt. Mein Hausarzt beispielsweise zusätzlich notärztlich ausgebildet und hat das Zusatzfach Geriatrie.
Beantwortet von (520 Punkte)
0 Punkte
Gut, ich habe verstanden!

Ich wollte keinen HNO beleidigen oder dergleichen. Ich kannte es bisher nur so, dass man den Spezialisten auf dem Gebiet aufsucht, auf dem man Hilfe braucht. Ich habe beispielsweise einen Augenarzt, der spezialisiert ist auf Kontaktlinsen und einen Dermatologen, der als Experte für Neurodermitis bekannt ist. Dass ein HNO mehrere Gebiete abdeckt, ist mir da eben ein wenig seltsam vorgekommen.

Und weil ich akute Probleme habe und einen Trommelfellriss oder Hörsturz befürchte, wollte ich Zeit sparen und mich nicht 4 mal überweisen lassen.

Also eurer Meinung nach wäre ein HNO hier richtig?
Beantwortet von (770 Punkte)
0 Punkte

Holla, welche Symptome hast du denn? Tinnitus oder stechende Schmerzen?

Es ist schwer, das zu prognostizieren, wenn man keine Untersuchung durchführen kann.
Gerade deshalb ist ein rasches Eingreifen eines HNO nicht nur richtig, sondern notwendig. Denn solltest du Recht haben, muss man sich umgehend darum kümmern, um eine problemlose Genesung einzuleiten. 

Wenn du zu lange wartest und deinem Gehör irreparable Schäden zufügst, kann es sein, dass du in wenigen Jahren sehr viel an Lebensqualität verschenken wirst. Denn wie du bestimmt weißt, nimmt unser Gehör leider sehr schnell ab und verbessert sich kaum von allein. Hier hast du eine gute Webseite für Ohren-Themen aller Art.

Gute Besserung!

Beantwortet von (900 Punkte)
0 Punkte
Hallo Area51,

ich verstehe dich nicht. Du solltest lieber unverzüglich einen Termin beim HNO machen, statt hier zu schreiben und Zeit zu verlieren! Gesundheit ist doch das Wichtigste was man haben kann! Für deine Augen und deine Haut hast du dir ja auch Spezialisten gesucht!

Ich wünsche dir gute Besserung! Gruß Mari
Beantwortet von (400 Punkte)
0 Punkte
Bei akuten Problemen sofort zum HNO. Die dürfen dich auch nicht wegschicken. Kann halt sein, dass du dann ewig warten musst.
Beantwortet von (1.6k Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
0 Antworten
0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 31, Jul 2017 in Medizin von Anonym
0 Punkte
2 Antworten
+1 Punkt
3 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 30, Nov 2018 in Medizin von stroeme (560 Punkte)
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
...