• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Einige meiner Freunde haben für ihre Tiere eine Hundeversicherung abgeschlossen. Nun frage ich mich, ob das wirklich nötig ist?
Gefragt in Sonstiges von (3.3k Punkte)

3 Antworten

0 Punkte
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Definitv ja. Immerhin ist die Chance groß, dass der Hund mal krank wird oder sich verletzt. So eine Versicherung ist eine große Hilfe, wenn dann eine große Tierarztrechnung auf einen zukommt. Selbst bei Katzen lohnt sich das. Bei meiner Freundin wurde die Katze angefahren. Sie war nur an einem Bein verletzt, es hat aber trotzdem fast 2000 Euro gekostet.
Beantwortet von (11.6k Punkte)
0 Punkte

Das hängt ganz davon ab, welche Fälle du absichern möchtest. So etwas wie Hüftdysplasie kann laut Seiten wie https://hundekrankenversicherung-spezialist.** recht teuer werden, weshalb sich eine Versicherung absolut lohnen würde. Jedoch ist nicht gesagt, dass jeder Hund daran erkrankt. Die Entscheidung liegt bei dir.
 

Beantwortet von (1.2k Punkte)
0 Punkte

Ich denke schon, denn diese deckt einige Tierarztkosten ab! Ich würde da auf jeden Fall dazu raten! Klar, man muss den Hund nicht versichern, ist dann jedem die seine Entscheidung...

Ich habe da nicht lange überlegen müssen. Habe meinen Hund sofort versichern lassen! Mann weiß schließlich nie, was der Tag so mit sich bringt!

Dank diesem Vergleich, (hier dann auch der Link zur Seite), habe ich die perfekte Versicherung gefunden! Bin mit dieser wirklich rundum zufrieden!

Beantwortet von (17.4k Punkte)

Keine ähnlichen Fragen gefunden

...