• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Ich sags mal so.
Ich stand auf eine, wir haben eine Weile geschrieben, irgendwann kamen spärrlich antworten (auch wenn wir keine langweiligen Gespräche hatten) und so wie es scheint findet sie meinen "besten" Kollegen interessanter. Die schreiben bis um 4 Uhr morgens, ich krieg evtl mal noch ein ja oder ein nein.

Nunjut, ich hab es verstanden. Sie will nicht, mein Kumpel ist wohl auch ein Idiot und ich sollte mir kein Bild daraus machen. Aber man fängt halt an an sich zu zweifeln, was mich zu meiner bedeutsamen Frage bringt:
Wie kann ich es bewerkstelligen, dass mich dieser Irrsinn aufhört wach zu halten?

So langweilig bin ich wirklich nicht. Es stört mich wie ungerecht ich es finde; das Sie der unschuldige Engel ist und ich wieder links liege. Ich hatte das wie jeder natürlich schon öfter. Aber nach 20 Jahren auf dem Ball könnte es ja mal weniger an mir zerren. Ich will dass es mich analperipher tangiert. Ich hab kein Bock mir zur Klausurenphase um solch einen Zirkus den Kopf zu machen und doch denk ich an nichts anderes, wie mein vermeintliches "Versagen".

Gibt es eine Gedankenstrategie? Wie machen das normalhirnende Menschen? Kann ich lernen, einen sch... auf sowas zu geben? Ich bin in brenzligen Lagen meist der, der die Ruhe behält und auch allgemein eigentlich einer der auch mal einfach sein lässt und cool bleibt. Aber solche Themen lassen mich niemals in Ruhe. Ich will nicht an Sie denken müssen, und ich will Sie nicht absichtlich ignorieren wenn ich Sie mal wieder sehe, sondern ich will dass Sie mich wirklich nicht mehr juckt. Sonst würde ich mich ja wieder nur während des Ignorierens damit beschäftigen!

Ich danke schonmal
Gefragt in Sonstiges von

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um die Frage zu beantworten.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
0 Antworten
0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 12, Jul 2016 in Sonstiges von Anonym
...