• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Ich (m) verstehe mich mit einer gewissen Kollegin schon lange sehr gut. Sie ist zwar verheiratet, aber auch ihr Mann ist ein prima Kumpel. Meine Kollegin und ich haben schon viel miteinander unternommen, auch ihr Mann war schon mit dabei. Wir hatten immer viel Spaß miteinander, und Streit gab es bisher noch nie. Nun ist meine Kollegin in letzter Zeit aber mehr als nur nett zu mir, sie macht mir Geschenke, und obwohl sie weiß, dass ich schon lange Single bin, mag sie es nicht, wenn ich mich nach anderen Frauen umschaue. Früher hat sie das nicht gestört und mich sogar ermuntert, sie anzusprechen. Inzwischen interessiert sie sich auch sehr für meine Hobbies, die ihr bisher völlig fremd waren. Sie freut sich so darauf, mich zu sehen, dass sie sich sogar die Tage, an denen wir gemeinsam Dienst haben, im Kalender anstreicht. Sie hat das neulich auch in Anwesenheit ihres Mannes geäußert, der daran seltsamerweise gar nichts findet. Inzwischen muss ich ständig an sie denken, denn ich mag sie wirklich sehr gern. Allerdings möchte ich ihr familiäres Glück nicht zerstören, schließlich ist sie eine verheiratete Frau. Wie soll ich mich in dieser Situation verhalten? Kann es sein, dass sie mich liebt?
Gefragt in Sonstiges von

1 Antwort

0 Punkte
Das ist schwer aus der Ferne zu beurteilen. Es scheint allerdings schon so, dass sie dich sehr mag. Aus reinem Selbstschutz würde ich dir allerdings raten, dich nach einer Single-Frau umzusehen. Da ersparst du dir einiges an Herzschmerz. Und in so einem Fall wird deine Kollegin ohnehin den ersten Schritt machen müssen. Und wenn sie das tut, liegt in ihrer Ehe offensichtlich etwas im Argen. Aber das kann nur sie allein für sich selbst klären.
Beantwortet von (14.3k Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
0 Antworten
...