• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Bei Corona hat man ja angefangen so über einiges nachzudenken... und der Sommer ist da.... geht ihr ins Schwimmbad? Ich traue mich leider gar nicht so. Wir hatten ein bisschen angespart fürs Auto, aber jetzt überlege ich das in einen Pool für den Garten zu investieren. Also keinen, den man nur so aufstellt, sondern einen richtig eingebauten. Was denkt ihr? Lohnt sich das?
Gefragt von (7.3k Punkte)

5 Antworten

0 Punkte

Ich denke schon, dass es sich lohnt, wenn es ein Pool mit Überdachung ist. Weil dann könnt ihr ihn das ganze Jahr über benutzen und habt keine Probleme mit Gestrüpp im Wasser. Außerdem hängt man dann nicht im Schwimmbad rum, so wie du sagtest. Du kannst dir ja mal die Referenzen von diesem Unternehmen zum Poolbau in Thüringen anschauen. Die haben auch ganz viele Varianten, die eben nicht wie klassische Pools aussehen, sondern teilweise auch sehr natürlich. Find ich persönlich super!

Beantwortet von (3.3k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Naja, das ist so eine Sache. Ich denke von einem Auto werdet ihr mehr haben, es seit denn das alte Auto ist noch einwandfrei, dann könnte man das Geld auch in ein Pool investieren.
Beantwortet von (8.2k Punkte)
0 Punkte
Bei einem Pool sollte man auch die Kosten die auf einen zukommen berücksichtigen (Wasser/Strom/Reinigung)
Beantwortet von (140 Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank für eure Meinungen und Ideen dazu bisher. Kann mir sonst noch jemand etwas dazu sagen?
Beantwortet von (7.3k Punkte)
0 Punkte

Schwimmbäder habe ich die meiste Zeit vermieden. Mir gefällt es dort nicht so. Das mit dem Pool ist eine gute Idee. Ihr müsst es nur genau abwägen. Wenn euer Auto noch läuft und ihr nicht zwingend ein neues braucht, dann könnt ihr es auch in den Poolbau investieren. Wenn ihr ein bisschen Erfahrung habt oder jemand eurer Bekannten handwerklich begabgt ist, könnt ihr so manches auch selbst machen und spart hier auch nochmal. Mein Nachbar hat das grobe selbst gemacht. Er hat alles passend ausgemessen und mit dem Erdaushub angefangen. Dazu musste er eine passende Baumaschine und einen Erdaushub Container mieten. Für den richtigen Einbau hat er einen Freund kommen lassen. Doch wenn man das vorher noch nie gemacht hat, würde ich mich auch an einen Profi wenden. Sonst gibt es noch die Alternative eines Stellpools mit Metallwänden. Dieser ist auch stabil. Den kann man dann noch mit Holz oder anderem Material verkleiden, damit man die Wände nicht sieht. Das kann durchaus günstiger sein. Aber das ist ja selbstverständlich euch überlassen.

Bedenkt aber auch, dass mit dem Bau eines Pools auch laufende Kosten auf euch zukommen, je nach dem was ihr an Extras einbaut. Die Pumpe muss gepflegt werden, der Pool gereinigt und zwischendurch auch mal gewartet werden. Wenn ihr ihn Winterfest machen wollt, muss hierfür auch nochmal Geld investiert werden, etc. Das solltet ihr vorher einkalkulieren. Doch sonst finde ich es eine gute Investition, da man immer was davon hat, wenn das Wetter schön ist. Außerdem kann man die Ruhe im eigenen Garten genießen.

Gruß und viel Erfolg!

Beantwortet von (8.7k Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
3 Antworten
Gefragt 9, Dez 2019 in Sonstiges von Tamara (7.3k Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 11, Jun 2019 von tomjack22 (11k Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 27, Apr 2019 in Bauen & Renovieren von diggarB (6.7k Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 19, Okt 2017 in Sonstiges von Wolfgang44 (600 Punkte)
0 Punkte
1 Antwort
Gefragt 19, Okt 2017 in Sonstiges von Mexamer (740 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten
Gefragt 22, Sep 2017 in Ratgeber von Kunze (1.5k Punkte)
0 Punkte
5 Antworten
0 Punkte
3 Antworten
Gefragt 20, Jun 2017 in Technik von Mollie (800 Punkte)
0 Punkte
4 Antworten
Gefragt 25, Jan 2017 in Sonstiges von Mana (440 Punkte)
0 Punkte
3 Antworten
Gefragt 27, Sep 2016 in Sonstiges von Anonym
...