• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte
Mein Onkel spielt mit dem Gedanken mir sein Haus nach seinem Ableben zu vermachen. Ab welchem Betrag muss man eigentlich Erbschaftssteuer zahlen? Nicht, dass ich das schöne Haus dann verkaufen muss, um die Steuer zahlen zu können. Ich hoffe ja, dass er noch sehr lange lebt. Vielleicht hat jemand einen guten Tipp?
Gefragt von (13.1k Punkte)

1 Antwort

0 Punkte

Ist ja wirklich gut, wenn ihr die Sachen zu Lebzeiten regelt. Soweit ich weiß, ist die Steuer im Erbschaftsfall relativ hoch. Es gibt zwar Freibeträge, aber die sind nur bei Verwandten in gerader Linie (Eltern-Kind usw.) so angesetzt, dass nichts oder nur wenig Steuer anfällt. Bei entfernteren Verwandtschaftsgraden kann es durchaus sein, dass man einen enormen Steuerbetrag zahlen musst, weil sich der Steuerbetrag vom geerbten Vermögen berechnet. Und da ein Haus ja in der Regel einen höheren Wert hat, ist die zu entrichtende Steuer dementsprechend hoch. Deshalb würde ich an eurer Stelle in so einem Fall auf jeden Fall zu einem Experten, der sich mit der Thematik genauer auskennt. Dieser Fachanwalt für Erbrecht in München hat uns vor Jahren mal sehr gut beraten. Hoffe, der Tipp hilft euch auch weiter. Liebe Grüße!

Beantwortet von (17.3k Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
2 Antworten
Gefragt 21 Mai in Ratgeber von Tamara (13.1k Punkte)
...