• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

0 Punkte

Wie entsteht eigentlich Nagelpilz? Habe mal gesehen, dass sich die Nägel gelb verfärbt haben. Wo genau kann man sich das holen ? Schaut einfach mal und postet mir eine Antwort. Vielen Dank laugh

Gefragt in Medizin von (3.7k Punkte)

4 Antworten

0 Punkte

Wikipedia:

http://**.wikipedia.org/wiki/Nagelpilz

Ausserdem steht die Antwort auf deine Frage schon in dem Link den du mitgeschickt hast...

Beantwortet von (580 Punkte)
0 Punkte
Ich denke mal, dass das durch irgendein Bakterium entsteht, oder?
Beantwortet von (2.5k Punkte)
0 Punkte
Nagepilz ist ein Pilz, demzufolge kein Bakterium sondern ein Pilz, welcher sich im Nagel ansiedelt. Öfters überträgt sich auch ein vorausgehender Hautpilz in den Nagel und infiziert ihn.

Dann genügt es das der Körper geschwächt ist und boom, beginnt der Pilz zu wuchern.

Er verfärbt sich nicht gelb, das erscheint nur so. Der Pilz frisst sich durch den Nagel. Wo der Pilz beginnt, ist abhängig von der Art des Pilzes, da gibt es drei verschiedene Pilzformen.

Hefepilze, Schimmelpilze und die Hautpilze, obwohl der Hefepilz (Meine ich) nur sehr selten alleine auftritt.

Wie gesagt, Pilz frisst sich durch den Nagel, der Nagel geht kaputt, weil der Pilz, egal was für einer, sich von Nagelmaterial ernährt. Wenn der Nagel bereits gelb oder weißlich, hohl wirkt/oder tatsächlich ist, ist der Pilz schon weit fortgeschritten. Denn wenn man den Pilz besiegen möchte, muss man das zerstörte Nagelmaterial entfernen, da sich der Pilz zwischen kaputtem und gesundem Nagel befindet.

Wenn du so ein Zeug nicht haben möchtest...sorge dafür das deine Nägel heil bleiben, trage in Badeanstalten und Saunen etc. Badelatschen, trage auch ansonsten gut durchlüftete Schuhe, um Schweißfüße vorzubeugen, trockne deine Füße nach diversem nass werden gut ab, insbesondere zwischen den Zehenräumen und du kommst nicht in den Genuß einer Nagepilzbehandlung.
Beantwortet von
0 Punkte
Den Nagelpilz kannst Du jeden Abend mit Essig beträufeln. Fußbäder mit Olivenöl oder Salbei sollen auch helfen sowie das Tragen von Zedernholz . Die Zedernasohlen hält die Füße trocken, was besonders wichtig ist, denn Pilze lieben ein feucht-warmes Klima und man kann es halt nicht immer vermeiden, dass die Füße schwitzen. Die Zeder ist übrigens der einzige Baum, welcher nicht von Pilzen befallen wird und die Wirkung entfaltet auch diese spezielle Sohle. Ansonsten im Schwimmbad, Umkleidekabinen etc. niemals barfuss laufen. Leider ist der Nagelpilz sehr hartnäckig - Geduld und Disziplin sind bei der Behandlung ganz wichtig. Gute Besserung!!!!!!
Beantwortet von
Die Strümpfe, die du trägst sollten in der Kochwäsche mitgewaschen werden. So auch die Handtücher, die du für deine Füße benutzt. Alles andere wurde oben schon sehr gut beschrieben.

Ähnliche Fragen

0 Punkte
4 Antworten
0 Punkte
4 Antworten
Gefragt 2, Okt 2013 in Medizin von leonidas (3.7k Punkte)
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
0 Antworten
0 Punkte
0 Antworten
0 Punkte
3 Antworten
0 Punkte
2 Antworten
0 Punkte
0 Antworten
0 Punkte
0 Antworten
Gefragt 31, Mär 2017 in Medizin von KersMoo (960 Punkte)
...