• Registrieren


Willkommen bei Topfrage
Sie können kostenlos Fragen Stellen und erhalten Antworten von anderen Mitgliedern der Community.

–1 Punkt

kennt sich hier jemand im Bereich Freiberufler/Freelancer als GRAFIKDESIGNER/in aus? hätte da paar fragen zum thema Steuern, Anmeldung, Verdienst etc.

 
Ich habe jetzt vor kurzem gehört als Freiberufler darf man in 1. Jahr bis 17.500€ verdienen.
 
Dann wiederum kam im netz was mit 8.300€ an verdienst!!??
 
wie läuft das mit den Steuern ab ? muss ich welche zahlen ? wann muss ich die zahlen?
 
und meine Krankenversicherung wie muss ich die dann neu anmelden bei der KSK?
 
bin momentan über die DAK krankenversichert und zahle aus eigener Tasche 175,-€/mon.
das wird mir bei einem 400€ job als Teilzeitkraft etwas zu viel mit der Zeit.
 
warum ich die zahlen muss?
wohne noch bei meinen eltern und bin seitdem ich 23jahre alt bin von der Familienkasse abgefallen musste mich damals selbst verischern (bin vor kurzem 26jahre geworden)
 
DANKE ALLEN IM VORRAUS FÜR DIE HILFE 
lg
Gefragt in Sonstiges von
Bearbeitet von

2 Antworten

0 Punkte
Also du musst bei so etwas eine Einzelkaufmann werden, also eine juristische Form aufnemen. Die Sozialabgaben bezahlst du selbst. Wieviel die verdienen ist auch eine Verhandlungssache. Meistens hat man da Konkurenz.
Beantwortet von (8.9k Punkte)
0 Punkte

Du sprichst da tatsächlich ein interessantes Thema an. Vielen Menschen ist nämlich gar nicht wirklich bewusst, wie viele Kosten sie durch die richtigen Kniffe einsparen können, wenn sie sich für ein Leben im freiberuflichen Feld entscheiden. Mein Rat an dich: verlass dich da nicht auf Forenbeiträge, in denen jeder etwas anderes sagt, basierend auf unterschiedlichen Erfahrungen in unterschiedlichen Tätigkeiten (und gar unterschiedlichen Bundesländern).

Die meisten würden es wohl kaum vermuten, aber auch Fahr- und Telefonkosten lassen sich als Betriebsausgaben anrechnen und müssen von persönlicher Seite nicht übernommen werden. Im Grunde würde ich mich an einen Steuerberater wenden, der dir da explizit weiterhelfen kann und sich auch in deine persönliche (und finanzielle) Situation versetzen kann. Ich habe dir dazu eben mal etwas rausgesucht, wo auch schon einem Arbeitskollegen von mir vor einiger Zeit weitergeholfen werden konnte: https://www.bewertet.**/steuerberater/steuerberater-fuer/steuerberater-fuer-freiberufler Würde mich da einfach mal durchlesen und einen Termin vereinbaren. Nicht vergessen: unbedingt Stift und Papier mitbringen. wink Diese Tipps sind auf dich zugeschnitten, die erhälst du nicht eben so mal in einem Forumbeitrag.. Just sayin.

Viel Glück wünsch ich dir!

Beantwortet von (400 Punkte)

Ähnliche Fragen

0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
3 Antworten
0 Punkte
10 Antworten
0 Punkte
5 Antworten
0 Punkte
0 Antworten
0 Punkte
1 Antwort
0 Punkte
0 Antworten
...